129 Lan-Komponenten

  • 15 Nov. 2017
  • Gibb Unterlagen 2016

    Netzwerke im UmfeldSubnetz

    Kurz gesagt bringt Subnetting folgende Vorteile: Größeres Netz in kleine Subnetze unterteilen Broadcastdomäne verkleinern Kollisionsdomäne verkleinern Performance und Übersicht allgemein im Netzwerk erhöhen Subnetting unterteilt also ein Netzwerk in mehrere kleinere Unternetze. Das Gegenteil davon wäre Supernetting. Beim Supernetting wird also mit anderen Worten die Anzahl der maximalen Hosts im Netzwerk erhöht oder mehrere Netze zusammengefasst.
  • 15 Nov. 2017
  • Gibb Unterlagen 2016

    Netzwerke im UmfeldInternet Protocol

    IP-Adressen sind, wie der Name schon sagt, Adressen. Will man in der realen Welt ein Paket verschicken, so braucht man dafür die Adresse des Empfängers. In Rechnernetzen ist das nicht anders, nur dass hier Netzwerkpakete verschickt werden und dass sich die Adressen nicht aus Straße, Hausnummer und Postleitzahl zusammensetzen. Stattdessen kommen klar definierte Zahlenfolgen zum Einsatz, die "Internet-Protokoll-Adressen", oder eben kurz "IP-Adressen", genannt werden.
  • 15 Nov. 2017
  • Gibb Unterlagen 2016

    Netzwerke im Umfeld Transmission Control Protocol/Internet Protocol

    TCP/IP (Transmission Control Protocol/Internet Protocol) ist die grundlegende Kommunikationssprache (Protokoll) des Internets. Es kann außerdem als Kommunikationsprotokoll innerhalb eines privaten Netzwerks (Intranet oder Extranet) verwendet werden. Wenn Ihr Computer für den Zugriff auf das Internet eingerichtet ist, dann muss – wie auf jedem anderen Computer, dem Sie Nachrichten schicken oder von dem Sie Informationen holen möchten – TCP/IP eingerichtet sein.
  • 15 Nov. 2017
  • Gibb Unterlagen 2016

    Netzwerke im Umfeld Geschichte des Ethernet

    Die Ethernet-Protokolle umfassen Festlegungen für Kabeltypen und Stecker sowie für Übertragungsformen (Signale auf der Bitübertragungsschicht, Paketformate). Im OSI-Modell ist mit Ethernet sowohl die physische Schicht (OSI Layer 1) als auch die Data-Link-Schicht (OSI Layer 2) festgelegt.
  • 15 Nov. 2017
  • Gibb Unterlagen 2016

    Netzwerke im Umfeld Projekt IEEE 802

    802 ist die Nummer für eine Projektgruppe des IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers), welches standardisierte Protokolle- und Übertragungstechniken für Local und Metropolitan Area Networks (LAN und MAN) umfasst. Der Name der Projektgruppe 802 ist aus dem Startdatum Februar 1980 abgeleitet. Vom IEEE werden Standards entworfen, Techniken und Themen vorgeschlagen und in Arbeitsgruppen diskutiert.
  • 15 Nov. 2017
  • Gibb Unterlagen 2016

    Netzwerke im Umfeld IEEE 802.3-Standards

    IEEE 802.3 umfasst eine ganze Reihe von Techniken, die einzeln standardisiert sind. Ihre Bezeichnungen ergeben sich aus:
    {Datenrate}{Übertragungsverfahren}{Segmentlänge oder Kabeltyp}
    10Base5
    10Base2
    10Base-T
    10Base-FL
    100Base-T
    100Base-TX
    1000Base-T
    1000Base-FX
    ...
  • 15 Nov. 2017
  • Gibb Unterlagen 2016

    Netzwerke im Umfeld Leitungscode

    Der Leitungscode bzw. Leitungskode legt bei der digitalen Telekommunikation fest, wie die zur Informationsübertragung genutzten Symbole auf der physischen Ebene übertragen werden.
  • 15 Nov. 2017
  • Gibb Unterlagen 2016

    Netzwerke im Umfeld Grundlagen

    Im LAN-Bereich spielt Ethernet eine dominierende Rolle. Man schätzt, dass weltweit etwa 90 Prozent aller LAN-Installationen auf Ethernet basieren. Daher wird der Schwerpunkt bei der Behandlung von Schicht 1 und 2 auf das Thema Ethernet gelegt. Zum Kennenlernen der OSI-Schichten 1 & 2.
  • 25 Aug. 2017
  • Gibb Unterlagen 2016

    Wireshark Sniffer Tool

    Mit Wireshark die Netzwerk-Kommunikation auswerten
    Ein Sniffer wie Wireshark ist das Mittel der Wahl, wenn es Probleme mit der Netzwerk-Verbindung gibt. Ob Desktop-PC, Notebook, Server, Tablet, Router oder Smartphone - sie alle tauschen Nachrichten untereinander aus. Damit unterschiedliche Netzwerk-Geräte miteinander kommunizieren können, müssen sie die gleiche Sprache sprechen und sich an einige Regeln halten. Für die Kommunikation von IT-Systemen wurden diese Regeln deshalb schon vor Jahrzehnten in dem ISO/OSI-Modell festgeschrieben. Es regelt die Art und Weise, wie IT-Geräte beziehungsweise Systeme miteinander kommunizieren und welche Netzwerk-Protokolle, zum Beispiel TCP/IP oder UDP, sie für welche Zwecke verwenden. Diese Netzwerkkommunikation können Sie bis ins kleinste Detail verfolgen. Mit einem genialen Gratis-Tool namens Wireshark, das auch professionelle Netzadministratoren einsetzen, um den Netzwerk-Traffic zu analysieren.
    Quelle: pcwelt.de
  • 25 Aug. 2017
  • Gibb Unterlagen 2016

    Schichtenmodel im Überblick

    Damit Komponenten in einem Netzwerk Daten austauschen können, müssen einige Regeln festgelegt werden. Wenn zudem noch die Kompatibilität zwischen Komponenten unterschiedlicher Hersteller ge- währleistet sein soll, sind standardisierte Verfahren gefragt. Solche Regeln und Verfahren lassen sich am besten in einem Modell beschreiben. Die meisten Herstel- ler von Netzwerkkomponenten und Kommunikationsverfahren halten sich heute an das ISO/OSI-Refe- renzmodell oder an das TCP/IP-Kommunikationsmodell. Das TCP/IP-Kommunikationsmodell gilt in der aktuellen Kommunikationslandschaft als de facto Standard. Bei beiden Modellen handelt es sich um sogenannte Layered Models (geschichtete Modelle).
  • 25 Aug. 2017
  • Gibb Unterlagen 2016

    Netzwerke im Umfeld

    Ein Computernetzwerk besteht aus verschiedenen Komponenten, welche einen möglichst sicheren und zuverlässigen Datenaustausch ermöglichen. Um diese Netzwerkkomponenten sinnvoll einzusetzen, muss man die verschiedenen Elemente kennen und wissen, wie sie eingesetzt werden.